Ärzte

Berufsunfähigkeitsversicherung

Berufsunfähigkeit ist die dauerhafte Unfähigkeit, seinen Beruf ausüben zu können.

Ursachen können Erkrankungen, Unfälle oder allgemeiner Kräfteverfall sein. Etwa jeder fünfte Erwerbstätige muss vor Pensionsbeginn aus gesundheitlichen Gründen seinen Beruf aufgeben. Das Risiko, berufsunfähig zu werden, ist also sehrn groß und wird oft noch unterschätzt.

Häufigste Ursachen für Berufsunfähigkeit sind Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems und des Bindegewebes, des Herz-Kreislaufsystems sowie psychische Störungen. Unfälle als Ursachen treten immer weiter in den Hintergrund.

Die bestehende gesetzliche Berufsunfähigkeitsversicherung stellt eine gute Grundabsicherung dar, liegt jedoch im Regelfall und besonders bei höheren Einkommensgruppenweit unter dem letzten Nettoverdienst. Denn mit geringerem Einkommen sinken auch die Möglichkeiten, persönliche Ziele wie ein Eigenheim oder ein finanzielles Polster für das Alter weiterzuverfolgen…

Deshalb ist ohne private Vorsorge für die meisten Berufsunfähigen mit der gesundheitlichen Beeinträchtigung auch ein sozialer Abstieg verbunden.

 

Fälle aus der Praxis

Alter bei Eintritt Grad der BU Ursache Ausgeübter Beruf
30 100% Infektion mit Hepatitis Ass. Arzt in chirurgischer Fachausbildung
50  50%  Zustand nach Herzinfakt teilweise wieder aktiv Arzt für Kiefer- und Gesichtschirurgie 
60  50%  Rücken- und Hüftbeschwerden  Arzt für Allgemeinmedizin 
36  100%  Magencarzinom, nicht mehr operabel  Arzt für Allgemeinmedizin 
49  100%  Carzinom an der Gallenblase mit Leber- und Lymphknotenmetastasen  Facharzt für Gynäkologie